Fachergänzungen

Mit deiner Entscheidung für ein Skandinavistik-Studium hast dich für einen Zwei-Fach-Bachelor mit dem Profil Fachergänzung oder dem Profil Lehramt Dänisch eingeschrieben. Wenn du auf Profil Lehramt studierst, darfst diese Seite hier gerne wieder wegklicken und stattdessen das Modul PHF-paed-BEL (Bildungswissenschaftliches Eingangsmodul) der Pädagogik besuchen ;)

Wenn du auf Profil Fachergänzung studierst, musst du im Laufe des Bachelor-Studiengangs 30 ECTS Punkte im Bereich Fachergänzung absolvieren. 20 bekommst du für ergänzende Kurse, die du besuchst, 10 für ein Praktikum, das verpflichtend ist. Wer allerdings schon vor dem Studium eine Berufsausbildung oder ein längeres Praktikum absolviert hat, kann sich das auch anrechnen lassen und muss kein erneutes Praktikum machen. Wende dich hierfür bitte an das Praktikumsbüro.

Die Kurse, die du als Fachergänzung besuchen kannst, sind sehr vielfältig und decken alle möglichen Themenbereiche ab. Die Fachergänzung soll dir vor allem sogenannte soft-skills vermitteln, daher gibt es z.B. Sprachkurse, Computerkurse, Kurse zu Kulturvermittlung, Journalismus, Museen, BWL für Studierende und Forschende der Geisteswissenschaften und vieles mehr.

Es bietet sich an, pro Semester 5 Punkte zu sammeln. Du musst auch nicht gleich im ersten Semester Fachergänzungskurse belegen, aber spätestens im zweiten sollte damit angefangen werden, sonst wird es am Ende sehr knapp, und vor allem Sprachkurse müssen teilweise über zwei Semester hinweg belegt werden. Teile dir die Kurse daher sehr genau ein!

Die Anmeldung zu den entsprechenden Kursen findet sich im Campusmanagementsystem.  Die Termine zur Anmeldung findest du hier. Wie beim OLAT brauchst du deine Stu-Nummer und dein Passwort zum Einloggen in das System.

Zunächst kannst du dich für fünf Module eintragen. Die Plätze werden dann nach der ersten Anmeldephase unter allen Interessierten ausgelost. Dann solltest du dich entscheiden, ob du alle Kurse machen willst, für die du einen Platz bekommen hast. Wenn nicht, meldest du dich vom entsprechenden Kurs wieder ab. Der Platz wird dann wieder frei und jemand anderes kann seine Chance nutzen.
Es kann aber auch sein, dass du keinen deiner gewählten Kurse bekommst. Um die Chancen zu erhöhen, suche dir deshalb unbedingt 5 Kurse aus und melde dich wieder ab, wenn du sie dann doch nicht besuchen willst.

Nach dieser ersten Anmelde- und Auslosungsphase gibt es eine zweite Anmeldung wenig später. Dort kann man sich dann nach dem first-come-first-served-Prinzip in die Kurse eintragen, die noch frei sind. Wenn man dann immer noch nicht seinen allerliebsten Lieblingswunschkurs bekommen hat, geht man am besten zur ersten Sitzung hin und fragt nach, ob man teilnehmen kann.

Das hört sich für den Anfang sehr kompliziert an, doch wir helfen dir bei Problemen gerne weiter oder geben Empfehlungen zu einzelnen Kursen, die dich interessieren. Auch das ZFS hat immer ein offenes Ohr für Fragen und Probleme – einfach hingehen und sich beraten lassen. Dort gibt es übrigens auch eine Infoveranstaltung, bei der alles nochmal ganz genau erklärt wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s