Norwegischer Nationalfeiertag am 17. Mai

NORWAY-font-b-Flag-b-font-font-b-Norwegian-b-font-Kindom-font-b-Flags-b

Hei ihr Lieben!

Wie ihr wahrscheinlich alle wisst, feiern die Norweger am 17. Mai ihren Nationalfeiertag. Dieses Jahr lädt das Freilichtmuseum Molfsee ein, diesen Tag gemeinsam zu feiern.

Treffen ist um 14 Uhr am Torhaus des Museums, wo dann dort der Festumzug über das Gelände startet. Anschließend gibt es ein gemeinsames Picknick an der historischen Meierei.

Alle Besucher, die mit einer norwegischen Flagge, einer Schleife oder sogar in Tracht erscheinen, erhalten freien Eintritt in das Museum.

Alle weiteren Infos findet ihr in der PDF-Datei :)

Norwegischer Nationalfeiertag im Freilichtmuseum Molfsee_17052018

Advertisements

Forfatterbesøg

Tine Høeg

I anledning af den europæiske debutantfestival i Literaturhaus SH besøger den danske forfatter

Tine Høeg samt hendes forelægger universitetet.

Alle er velkomne!

Torsdag / Donnerstag 24.5.2015

14:15 – 15:45   – Ls.1-R.209a

(In dänischer Sprache)

Methoden, Werkzeuge und mehr!

Dich interessiert alles was mit den skandinavischen Sprachen zu tun, du planst deine Bachelorarbeit oder Masterarbeit in der skandinavistischen Linguistik zu schreiben, dann bietet dir diese Übung einen praxisbezogenen Ein- und Überblick in und über das wissenschaftliche Arbeiten in der Sprachwissenschaft. Als empirisch arbeitende Wissenschaft liegt der Focus auf qualitativen Methoden, um Sprachdaten zu erheben, zu analysieren und in bestimmte Forschungszusammenhänge einzubinden. Diese Übung führt dich in die basalen empirischen Werkzeuge sowie die wichtigsten linguistischen Methoden ein. Durch die anwendungsbezogene Ausrichtung des Kurses lernst du die zuvor erworbenen Tools sinnvoll mit u. a. Korpusanalyse, Diskursanalyse, Text- sowie Inhaltsanalysen zu verknüpfen und auf erste eigene linguistische Fragestellungen anzuwenden. Teilnehmen können alle interessierten Studierenden der Skandinavistik und des Dänisch-Lehramts.

Den direkten Link zur Univis-Veranstaltung findet ihr hier.

Hiwi-Stelle in der Sprachwissenschaft

Zum 01.05. wird eine Hiwi-Stelle in der Abteilung der Sprachwissenschaft für ein Forschungsvorhaben über 6 Monate besetzt.
Voraussetzung ist unter anderem sichere Lesefähigkeit im Schwedischen.

Alle weiteren wichtigen Informationen findet ihr unter:

http://steffenhoeder.de/stellenausschreibung-studentischewissenschaftliche-hilfskraft-forschungsvorhaben/

Linguistische Hausarbeitenwerkstatt für Skandinavisten

Ihr wollt/müsst/dürft eine sprachwissenschaftliche Hausarbeit in der Skandinavistik schreiben? Ihr habt keine Ahnung, wie ihr die Sache angehen sollt? Kein Problem!
Montags von 12-14 Uhr bietet Sabrina Schütz eine „Linguistische Hausarbeitenwerkstatt für Skandinavisten“ an, bei der alle möglichen Schritte zur Erstellung einer Hausarbeit durchgearbeitet werden. Das Ganze findet in LS1 R. 208b statt.
Also nutzt die Chance euch frühzeitig vorzubereiten, bevor ihr Ende Februar ohne Plan und Idee dasteht

Weitere Infos findet ihr hier im Univis

 

 

23. Arbeitstagung der Skandinavistik

17309043_10155127678149458_3686321494442997700_n

Die 23. Arbeitstagung der Skandinavistik (ATdS) findet dieses Jahr vom 27.–29.09.2017 an der Uni Kiel statt!

Die Tagung ist derzeit noch in Planung, aber wer sich für ein vorläufiges Programm interessiert, sich anmelden oder einfach auf dem Laufenden bleiben will, kann gerne mal auf der Website vorbeischauen:

Stellenausschreibung in Münster – halbe(r) WiMi

Im Fachbereich 9, Institut für Nordische Philologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist für den Zeitraum 01.10.2017 – 30.09.2020 die Stelle einer / eines

wissenschaftlichen Mitarbeiters / wissenschaftlichen Mitarbeiterin (Entgeltgruppe 13 TV-L)

mit der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit (19,55 Stunden) zu besetzen.
Die Forschungsschwerpunkte am Institut für Nordische Philologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster erstrecken sich von der Alt- bis in die Neuskandinavistik. Das Fach wird in seiner gesamten Breite vom Mittelalter bis zur Literatur der Gegenwart von einer Professur, einer wissenschaftlichen Nachwuchsstelle, zwei Lektoraten und einer Reihe externer Lehrender angeboten. Im Bachelor- und Masterstudiengang Skandinavistik belegen etwa 300 Studierende das Fach. Dem zukünftigen Stelleninhaber ist die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Qualifikation (Promotion) gegeben.

Notwendige Qualifikationen:

  • ein mindestens guter Master / Magister-Abschluss im Bereich der Skandinavistik / Nordischen Philologie
  • wissenschaftliches Qualifikationsvorhaben
  • breit gefächerte Kenntnisse der skandinavischen Literatur- und / oder Kulturwissenschaft
  • Schwerpunkt in der neueren skandinavischen Literatur- und / oder Kulturwissenschaft
  • gute Kenntnisse einer skandinavischen Sprache in Wort und Schrift

Erwünschte Qualifikationen:

  • erste Erfahrungen im Bereich der Hochschulverwaltung
  • administrative Fähigkeiten
  • Lehrerfahrungen
  • gute Vernetzung in der skandinavistischen Wissenschaftslandschaft

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Lehre am Institut für Nordische Philologie mit dem Schwerpunkt in neuerer schwedischer Literatur- / Kulturwissenschaft
  • Studienfachberatung
  • Unterstützung im administrativen Bereich
  • Unterstützung in Prüfungsangelegenheiten

Weitere Arbeitsaufgaben nach Absprache.
Die WWU tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Bitte reichen Sie bis zum 16.06.2017 zusätzlich zu den üblichen Unterlagen Folgendes ein:

– Kurzexposé über die weitere wissenschaftliche Qualifikation (ca. 5 Seiten)
– elektronische Version der Abschlussarbeit
– Arbeitsprobe, sofern vorhanden (10-15 Seiten)

und richten Sie Ihre Bewerbung an die:

Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Nordische Philologie
Frau Prof. Dr. Susanne Kramarz-Bein
Robert-Koch-Str. 29
48149 Münster
kramarzb@uni-muenster.de